Die zehn Gebote des Fliegens

  1. Jeder Start ist Kür. Jede Landung ist Pflicht.
  2. Überleg dir immer, ob du heute starten willst. Es ist stets besser, unten zu stehen und zu wünschen, dort oben zu sein, als dort oben zu sein und zu wünschen, unten zu stehen.
  3. Fliegen ist nicht gefährlich, nur Abstürze sind es.
  4. Versuche stets, die Anzahl deiner Landungen gleich der Anzahl deiner Starts zu halten.
  5. Eine gute Landung ist jede Landung, die du in einem Stück überstehst. Eine großartige Landung ist eine, die auch dein Fluggerät in einem Stück übersteht.
  6. Die Überlebenswahrscheinlichkeit steigt proportional zur Anzahl der textilen Fluggeräte, die du mit dir führst. Halte diesen Wert stets größer/gleich 1.
  7. Lasse nie zu, dass dein Schirm an eine Stelle fliegt, an der dein Gehirn nicht schon 5 Minuten vorher war.
  8. Halten dich aus den Wolken heraus. Es könnten sich Berge darin verstecken.
  9. Lerne aus den Fehlern anderer. Du wirst nicht lange genug leben, um alle Fehler selbst zu machen.
  10. Es gibt alte Piloten und es gibt kühne Piloten. Es gibt allerdings keine alten kühnen Piloten.