Die Steilküste in Stohl

 

pfeil-nach-rechts Hier sind die wichtigsten Informationen und Tipps zum Fliegen in Stohl als pdf.

 

Stohl ist ein Küstenflugplatz, Soaring ist möglich bei Windstärke 3-4 aus ca. 35...55°.

Achtung: Auch beim Fliegen an der Küste besteht die Fluglizenz-Pflicht mit Hangstartberechtigung! Der Geländehalter (also wir) behält sich vor, sich von unbekannten Piloten die Lizenzen vor Ort zeigen zu lassen und ggf. Flugverbote auszusprechen bzw. polizeilich durchzusetzen. Spart euch und uns bitte den Ärger und nehmt eure Lizenz mit.


Eine brauchbare Windanzeige gibt's hier: http://www.geomar.de/service/wetter (Kiel Leuchtturm)

Prognosen: http://www.yr.no/place/Germany/Schleswig-Holstein/Kieler_F%c3%b6rde/ oder http://www.windfinder.com/forecast/kiel_leuchtturm

 

fliegbarer Wind:       Richtung ca. 35-55°, Stärke je nach Schirm und Können 4,5...8,5 m/s
Zulassungen:   nur Gleitschirm. Drachenflug ist hier nicht möglich.
Geländehalter:   Milan e.V.
Besonderheiten:   Steilküste, keine Winde. Sicheres Beherrschen des Rückwärtsaufziehens ist notwendig.
Lage:   Ostseeküste zwischen Kiel und Eckernförde in der Ortschaft Stohl, gleich neben der Küstenfunkstation
Hinweise:  
  • Der Flugbetrieb ist wegen der hier wohnenden Uferschwalben nur vom 01. Oktober bis zum 14. April (je inkl.) erlaubt.
  • Auch das Fliegen an der Steilküste ist nur mit einer in Deutschland gültigen Fluglizenz mit Hangstartberechtigung gestattet.
  • Prüft, ob auf dem Parkplatz Ticketpflicht besteht (bis Ende Oktober und ab April). Es gibt hier sehr eifrige Strafzettelschreiber.